Zum Umzug

Die Narro-Altfischerzunft ist auf der Deutschen Seite zusammen mit den Salmfängern auf Schweizer Seite Organisator des Umzugs ohne Grenzen.

 

In Laufenburg gibt es schon seit vielen Jahren an der Fasnacht und auch an anderen Veranstaltungen keine spürbare Grenze, einzig es steht plötzlich eine andere Währung auf der Preisliste.

Schon vor dem Schengener Abkommen mit der Schweiz im Jahr 2008 wurde dies so gehandhabt. Zwar sollte jeder einen gültigen Ausweis bei sich tragen, unter uns ist aber das Gwändle, Häs oder Fasnachtskostüm Ausweis genug.

Die Umzugsstrecke ist vom Ambiente her etwas Einmaliges. Er führt von der badischen Altstadtseite über die Brücke  in die Schweizer Altstadt. So etwas gibt es nur in Laufenburg.  Rheinfelden hat zwar auch einen grenzüberschreitenden Umzug, doch gibt es nur auf der Schweizer Seite eine Altstadt.

In der normalen Fasnacht startet der Umzug auf der Badischen Seite, an Narrentreffen ist der Start auf der Schweizer Seite.

Als Unterstützung und Eintritt verkauft die Zunft und Salmfänger  die Laufenburger Keramik-Plaketten in dreifacher Ausführung. Diese gibt es seit 1952 und sind unter Sammlern sehr beliebt.

Am besten schauen Sie einfach mal bei einem Umzug vorbei und lassen sich begeistern. Auf beiden Seiten wird an mehreren Stellen der Umzug kommentiert damit die Besucher auch etwas von unseren Umzugsgästen erfahren.

 

Narri – Narro

Am beschte selber ko