Übergabe Friedenspreis

Am 22. Juni fand die Feierstunde hierzu in der Zunftstube der Narro-Altfischerzunft statt.

Die Stadt Laufenburg, vertreten durch Bürgermeister Ulrich Krieger und Stadtammann Herbert Weiss, wurde durch Herrn Helmut Schulte vom Aachener Netzwerk für humanitäre Hilfe und interkulturelle Friedensarbeit zur „Friedensstadt“  ernannt.

Gleichzeitig wurde ein verdienter Bürger der Stadt für seine jahrelange grenzüberschreitende Arbeit mit dem Friedenspreis der Stadt ausgezeichnet. Die Zunft ist stolz, dass der erste Preisträger aus ihren Reihen kommt. Wir gratulieren unserem Zunftbruder, Ehrenbürger und ehemaligem Stadtammann Rudolf Lüscher ganz herzlich.

In einer feierlichen Stunde, umrahmt von den Gitarrenklängen von Adrian Brenneisen, begrüßte Stadtammann Herbert Weiss die geladenen Gäste. Als Hausherr begrüßte Zunftmeister Claus Epting ebenfalls die Gäste und hob das Besondere der Narro-Altfischerzunft hervor, die grenzüberschreitende Zunft, die weder der kleine Franzose Napoleon noch der Krieg trennen konnte. Nach der Ernennung zur Friedensstadt durch Helmut Schulte hielt Bürgermeister Ulrich Krieger die Laudatio auf den ersten Preisträger Rudolf Lüscher. Hier würdigte er seine besonderen Verdienste, vor allem aber den Menschen „Rudi“ Lüscher, der auf der badischen Seite des Rheines nicht minder bekannt ist wie auf der Schweizer Seite, da er sich für das Grenzüberschreitende sehr eingesetzt hat. Er stellte fest, dass Rudi in erster Linie „Laufenburger“ ist und dies auch immer so gelebt hat, obwohl nicht hier gebürtig. Eine tolle Eigenschaft an ihm ist, dass er nie poltert, sondern immer auf ruhige und überzeugende Art Konflikte löst.

In der Dankesrede auf Schwiizerdütsch von unserem Preisträger Rudi Lüscher spürte man das, was ihn immer auszeichnete, nämlich die  Bodenständigkeit  und vor allem, dass er sich nicht auf den Lorbeeren ausruhen will. Seine positive Art auf die Menschen zuzugehen und sie mit seiner Euphorie für etwas zu begeistern, sind eine besondere Gabe.

 

Im Schlusswort durch Stadtamann Herbert Weiß dankte dieser der Zunft für die Gastfreundschaft und Bewirtung in der Zunftstube und bat die Gäste zum Apero.

Rudolf Lüscher erster Friedenspreisträger                                    Südkurier
Neue Friedensstadt vergibt neuen Friedenspreis                          Badische Zeitung