HAT 2013

Herbstarbeitstagung der Vereinigung Schwäbisch Alemannischer Narrenzünfte am 12. Oktober 2013 in Unterägeri

Zum aller ersten Male wurde diese jährlich stattfindende Versammlung in der Schweiz durchgeführt.

Zunftmeister (D) Claus Epting und Zunftschreiber (D) Patrick Lüthy machten sich in Begleitung ihrer Ehefrauen am Samstag 12. Oktober 2013 auf zur Herbstarbeitstagung nach Unterägeri im Kanton Zug.
Die Aufnahme von vier Schweizer Zünften als „Partner der Vereinigung“ und der Vortrag von Prof. Dr. Werner Metzger „Fastnacht über Grenzen: Die Schweiz als Drehscheibe fastnächtlicher Kulturkontakte“ waren die Höhepunkte des Tages.
Während die beiden Narronen den offiziellen Programmpunkten beiwohnten, konnten sich die Damen am vormittag das Städtchen anschauen und am Mittag mit den anderen Frauen auf dem Ägeri-See ein Schifffahrt unternehmen.
Am Mittag vertraten dann zusätzlich Zunftmeister Rene Leuenberger (CH) und Vizezunftmeister Philipp Maier (CH) bei dieser Tagung die mehrere Stadt. Sie hatten sozusagen ein Schweizer Heimspiel.
Aufgrund weiterer Verpflichtungen an der HELA reisten die beiden jedoch nach der Versammlung am Nachmittag wieder Richtung Laufenburg ab.
Dr. Peter Strittmatter (Mitglied im kulturellen Beirat der Vereinigung Schwäbisch Alemannischer Narrenzünfte) mit Ehefrau waren ebenfalls – bereits seit Freitag – im schönen Städtchen Unterägeri in Sachen Brauchtum unterwegs.
Am Abend besuchten alle drei Paare der minderen Stadt zusammen den Bunten Abend in der Ägerihalle: Wilhelm Tell führte durch ein mehrstündiges grandioses Unterhaltungsprogramm mit viel Tanzdarbietungen. Zusammen ließen sie einen wirklich gelungenen Tag ausklingen.

Wichtiger Programmpunkt der Herbstarbeitstagung war die Aufnahme von 4 Partnern in die Vereinigung Schwäbisch-Alemannischer Narrenzünfte. Sehen sie hierzu den Beitrag auf der Seite der VSAN