Ehrenzunftmeister Werner Lehmann feiert seinen 80. Geburtstag

Laufenburg 23.02.2014

Unser Ehrenzunftmeister Werner Lehmann hat oft das Glück, dass er in der Fasnachtszeit seinen Geburtstag feiern darf. Somit können die Zunftbrüder im Gwändle zur Gratulation erscheinen, was dann für sie ein zusätzlicher Feiertag ist.

Werner legte 1952 beim Hauptbott der Narro-Altfischerzunft 1386 sein Gelöbnis ab und ist einer derjenigen Zunftbrüder, der bis heute jedes dieser Worte, das er gelobt hat, auch lebt. In den Jahren 1975 bis 1990 führte er als Zunftmeister die Geschicke der Zunft. Es war eine Zeit, in der die Fasnacht in Laufenburg nicht nur aus den Tagen der Städtlefasnacht bestand.

In dieser Zeit hatte man das Glück, dass noch viele Vereine und auch Wirte in den Lokalitäten oder im Sternensaal ihre Hausbälle feierten.  Dort war wirklich noch 3 Wochen Fasnacht im Städtle und man brauchte eine gute Kondition, wenn man überall mitmachen wollte. Dies wandelte sich dann im Laufe der Jahre, teilweise durch Pächterwechsel oder auch durch weniger Engagement der Vereine.   

Für sein Engagement bekam Werner im Jahre 1975 den Hochrheinverdienstorden überreicht. Doch nicht nur am Hochrhein, sondern auch in der Vereinigung Schwäbisch-Alemannischer Narrenzünfte (VSNA) würdigte man seine Verdienste und so bekam Werner 1976 das Verdienstabzeichen in Bronze, 1980 in Silber und 1983 in Gold..

Jahrelang marschierte er bei der Tschättermusik in der ersten Reihe als Schrittmacher der Zunft, heute tschättert er immer noch im Herzen mit. Unser Ehrenzunftmeister Werner hat sich nie auf seinen Lorbeeren ausgeruht und ist noch heute ein wichtiger Ansprechpartner. Will man etwas über die Vergangenheit der Zunft wissen, braucht man einen Rat oder einen Repräsentanten, der die Gäste führt und betreut, sagt unser Ehrenzunftmeister Werner nie nein. Jeder seiner 3 Nachfolger konnte bzw. kann auf seine Hilfe zählen.

So wurde und wird es in der Zunft gelebt, Zunftbruder bis an sein seelig Ende, nicht für sich persönlich, sondern für die Zunft. Somit ist es für Werner auch selbstverständlich bei den Aktivitäten der Zunft immer dabei zu sein.

Die gesamte Zunft gratuliert unserem Ehrenzunftmeister Werner zum runden Geburtstag, wünscht ihm vor allem Gesundheit und freut sich, wenn Werner uns noch viel aus älteren Tagen mitgeben kann.

Danke auch noch an sein Zunftwiebli Christa, die zusammen mit Werner und  Sohn Stefan die Laufenburger Fasnacht immer mitgelebt hat .